RS andrian gaid festenstein
RS andrian gaid festenstein

Burg Festenstein

Die mittelalterliche Ruine der Burg Festenstein schaut von einem Porphyrfelsen auf 450 m ü.d.M. auf das Etschtal hinunter.

Westlich von Andrian steht eine Ruine mitten in einem Mischwald: Es handelt sich um Burg Festenstein, die im Mittelalter hoch über der Gaider Schlucht auf einem Felsen erbaut wurde. 1220 wurde die Anlage erstmals schriftlich erwähnt. 1503 fiel der erste Bau, ein eingeschossiger fünfeckiger Turm, einem Brand zum Opfer, wurde aber wiederaufgebaut. 1910 ging Festenstein schließlich in den Besitz des deutschen Kommerzialrates Vogel über: Das Gebäude wurde restauriert und durch einen Palas mit Burghof und einen Vorbau mit Schlitzscharten erweitert.

Der Zugang zur Anlage war immer schon erschwert: Zum ersten Burgtor in ein paar Metern Höhe führte früher eine spezielle Konstruktion, die einer Zugbrücke ähnelte. Danach mussten zwischen den Wehrmauern noch zwei Tore passiert werden, um in den engen Innenhof zu gelangen. Burg Festenstein steht in Eppan und ist heute in einer Wanderung von rund einer Stunde von Andrian, Perdonig oder Gaid aus erreichbar. Möglich ist auch eine Ausweitung der Drei-Burgen-Wanderung bis zu dieser kleinen abenteuerlichen Anlage. Sie ist aus Sicherheitsgründen gesperrt.


Öffnungszeiten:
nicht zugänglich


Im Sommer 2020 könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Karcherhof
    Karcherhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Karcherhof

  2. Ferienwohnungen Aignerhof
    Ferienwohnungen Aignerhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Ferienwohnungen Aignerhof

Tipps und weitere Infos