RS Schloss Sallegg Innenhof Kaltern RD P
RS Schloss Sallegg Innenhof Kaltern RD P

Schloss Sallegg

Eines der Ansitze und Schlösser von Kaltern nennt sich Sallegg und beherbergt heute einen renommierten Weinbaubetrieb.

In Mitterdorf, einer Fraktion der Gemeinde Kaltern, steht Castel Sallegg, ein hellgelbes Anwesen, das sich wie ein Schmuckstück zwischen den Häusern erhebt. Es wurde eigentlich als Ansitz der Herren von Sall im 16. Jahrhundert erbaut, erlebte später aber viele Besitzerwechsel, bis es im 19. Jahrhundert in den Besitz von Erzherzog Rainer von Österreich, Vizekönig von Lombardei-Venetien, überging. Seine Enkelin, I.D. Maria Raineria Lucchesi Palli, Fürstin von Campofranco, ließ den Ansitz schließlich in den Jahren 1900 bis 1902 zu einem Schloss umbauen.

Architekt Anton Weber aus Wien bewies hier sein Können, als er den Südtrakt erweiterte und Schloss Sallegg sein heutiges Aussehen verlieh. Heute beherbergen die ehrwürdigen Mauern den Weinbaubetrieb der Grafen von Khuenburg, die die edlen Weine der Güter Preyhof, Leisenhof und Seehof bis drei Stockwerke unter der Erde in den Gewölbekellern des Schlosses lagern. Führungen durch den Weinkeller - den Gärkeller, Holzfasskeller und Barriquekeller, der sich 11 m unter der Erde befindet - mit Verkostung werden angeboten, ebenso kann der Weinlehrpfad durch den eigenen Weinberg besucht und die Rot- und Weißweine im Detailverkauf erworben werden.


Öffnungszeiten: ganzjährig
Kellerbesichtigung auf Anfrage


Weitere Informationen:
Tel. +39 0471 963132, info@castelsallegg.it


Momentan könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos