RS kaltern ansitz tonvin
RS kaltern ansitz tonvin

Ansitze in Kaltern

Zwischen St. Josef am See und Oberplanitzing thronen Ansitze mit klingenden Namen wie Giovanelli oder Manincor.

Die historischen Gebäude im Weindorf Kaltern haben viele Geschichten zu erzählen: So war der Ansitz Buol in Kaltern Dorf einst das Wohnhaus der Volksschriftstellerin Maria von Buol, die letzte Angehörige der Freiherren von Buol. Auch Kalterns Ansitze sind - wie jene an der gesamten Weinstraße - vom Überetscher Stil mit seinen Erkern, Türmchen und Innenhöfen geprägt.

In Pfuß ist der Ansitz Giovanelli zu finden, an dessen Stelle früher ein mittelalterlicher Wohnturm stand. Ganz in der Nähe thront ein weiteres altes Gebäude, das “Pfußer Gschlössl”, wie der Ansitz Mühlburg genannt wird. Er ist eines der 119 ausgewiesenen Baudenkmäler der Gemeinde Kaltern. In Kaltern Dorf hingegen gibt der Ansitz Tonvin (im Bild), ein bezaubernder schlossartiger Bau im Palazzostil, dem Platz daneben seinen Namen. Weiters befinden sich in dieser Fraktion der Ansitz von Pach, ein denkmalgeschütztes, ca. 400 Jahre altes Haus mit herrlicher Fassade, und der Ansitz Windegg, heute ein Veranstaltungsort für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten.

Weitere Ansitze befinden sich in der Nähe des Kalterer Sees, wie der Ansitz Manincor mit seinem Weingut, sowie die Ansitze Greifenburg, ein viereckiger Bau im Renaissancestil, und Kaltenburg. In Oberplanitzing können die Edelsitze Andergassen und Strengherrnhof bewundert werden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos