RS andrian schloss wolfsthurn
RS andrian schloss wolfsthurn

Burg Wolfsthurn

Etwas oberhalb von Andrian, auf 285 m Meereshöhe, erhebt sich die kleine Burg Wolfsthurn aus dem 13. Jahrhundert.

Es war im Jahr 1280, als die Herren von Andrian auf den Resten einer vorgeschichtlichen Wallanlage eine kleine Burg mit einem Bergfried, der von einer Ringmauer umgeben war, erbauten. 1430 übernahm die Familie rund um Rudolfus Lupus (Rudolf der Wolf), "die Wölfe" genannt, die Anlage und gab ihr den Namen Wolfsthurn. Ein Schloss mit demselben Namen steht auch im Wohnort der Familie, in Mareit im Wipptal. Es gehört zu den wenigen Südtiroler Profanbauten des Barock und dient heute als Sitz des Südtiroler Landesmuseums für Jagd und Fischerei.

Im 16. Jahrhundert wurde Burg Wolfsthurn bei Andrian durch ein einfaches Wohngebäude mit Garten und einen Wirtschaftstrakt erweitert. Zudem wurde die Mauer erhöht und das Tor im Süden mit einem Turm samt Schießscharten gesichert. In den kommenden Jahrhunderten verfiel die Anlage zusehends, bis sie im 19. Jahrhundert und dann wieder 1997 unter dem aktuellen Besitzer, Baron Kripp, saniert wurde. Wolfsthurn, in einem idyllischen Kastanienwäldchen gelegen, dient heute als Wohnsitz der Familie, die hier auch Urlaub auf dem Biobauernhof anbietet.


Öffnungszeiten:
nur für Gäste des Hauses zugänglich


Im Sommer 2020 könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Karcherhof
    Karcherhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Karcherhof

Tipps und weitere Infos