RS st florian bei laag neumarkt
RS st florian bei laag neumarkt

Kirche St. Florian in Laag

Neben dem alten Pilgerhospiz Klösterle befindet sich eines der ältesten christlichen Sakralgebäude Tirols, die Kirche zum Hl. Florian.

In Laag, einer Fraktion von Neumarkt, ist ein gesamter Weiler dem Hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr, Bäcker, Rauchfangkehrer, Bierbrauer, Gärtner und Töpfer, gewidmet. Dort, entlang der alten Via Claudia Augusta, befindet sich auch das Kirchlein zum Hl. Florian, das um 1145 erbaut worden sein soll. Belegt ist es seit 1189, der Zeit, in der der untere Teil des Langhauses entstand. Dort sieht man noch deutlich die alte romanische Bauform: St. Florian gilt als eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke des gesamten Südtiroler Unterlandes.

Die Rundapsis, geschmückt mit einem wunderschönen Rundbogenfries mit verschiedenen Skulpturen wie Tier- und Menschenköpfen, einer Taube und einem kleinen Fläschchen, und der turmartig anmutende Chor stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Das Kirchlein St. Florian wurde von 2005 bis 2008 komplett restauriert und ist eines der sehenswerten Bauwerke von Laag. Das kleine Dörfchen hat noch zwei weitere Gotteshäuser zu bieten: die Pfarrkirche zur Unbefleckten Empfängnis und das Kirchlein zum Hl. Laurentius und den Vierzehn Nothelfern.

Öffnungszeiten:
nur auf Anfrage

Weitere Informationen:
Tel. +39 0471 810231, info@castelfeder.info

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos