RS kurtinig martinsplatz mit kirche fr
RS kurtinig martinsplatz mit kirche fr

Pfarrkirche Kurtinig

Die gotische Kirche zum Hl. Martin vom Anfang des 15. Jahrhunderts wurde auf den Überresten einer alten Kapelle errichtet.

"Klein Venedig", wie Kurtinig genannt wird, hat auch seine eigene bezaubernde Kirche: Die Kirche zum Hl. Martin, 1462 im gotischen Stil erbaut, steht auf dem gleichnamigen steingepflasterten Platz im historischen Zentrum. Da das Dorf oft vom Hochwasser der Etsch von der Kirche St. Florian, der Mutterpfarre von Margreid und Kurtinig, abgeschnitten war, durften die Einwohner hier seit 1539 die Eucharistie aufbewahren, sowie einen Taufbrunnen und einen eigenen Friedhof errichten.

Eine Besonderheit ist die Glocke von 1449: Sie ist eine der ältesten Glocken in Südtirol und wurde noch bis vor wenigen Jahren zur Messe geläutet. Innen sind zwei Schlusssteine zu sehen. Einer zeigt den Hl. Martin und die Jahreszahl 1474, der andere die Muttergottes, denn bis zum Ende des 17. Jahrhunderts war die Pfarrkirche Kurtinig beiden Heiligen geweiht. Ebenfalls interessant ist das Kreuz im Torbogen über dem Altarraum und zwei große Altarbilder aus dem 17. Jahrhundert. Das Mosaik über dem Eingangsportal, das den Kirchenpatron zeigt, wurde 1996 eingefügt.


Öffnungszeiten:
tagsüber geöffnet


Weitere Informationen:
Tel. +39 0471 860190, verwaltung.tramin@seelsorgeeinheit-tramin.org


Im Sommer 2020 könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Ortenhof
    Ortenhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Ortenhof

Tipps und weitere Infos