RS bozen gries vom keschtnweg aus
RS bozen gries vom keschtnweg aus

Museum Pons Drusi

Der Grieserhof in Bozen zeigt außergewöhnliche römische Funde aus dem 1. Jahrhundert nach Christus.

Beim Grieserhof im Bozner Glaningerweg sollte vor einiger Zeit ein Seniorenzentrum entstehen, doch die Bauarbeiten wurden abrupt gestoppt, als Spektakuläres zu Tage kam: ein reich mit Fresken ausgestattetes Gebäude mit Säulenhalle aus der Römerzeit und ein massiver Unterbau, der auf einen Tempel oder Denkmal hindeutet und einst mit Marmorplatten verkleidet und mit Säulen geschmückt war. Die Funde wurden der Öffentlichkeit als Museum Pons Drusi zugänglich gemacht und können im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Doch warum "Pons Drusi"?

Heute noch führt die Drususbrücke (Ponte Druso, in Italienisch) nahe dem Bozner Stadtzentrum über die Talfer. Die heutige Brücke geht auf das Jahr 1930 zurück und sollte das Stadtzentrum und den Bahnhof mit den neuen Stadtvierteln verbinden, doch Pons Drusi, also "Brücke des Drusus", ist auch einer der überlieferten Namen für Bozen. Drusus, Stiefsohn von Kaiser Augustus, soll dieses Gebiet bei einem Feldzug erobert und zur Siedlung am Knotenpunkt zwischen der Via Claudia Augusta durch das Etschtal und einer römischen Route durch das Eisacktal gemacht haben.


Öffnungszeiten: ganzjährig
auf Anmeldung (nur mit Führung zugänglich)


Eintritt:
Euro 7,00 (Erwachsene)


Weitere Informationen:
Tel. +39 0471 097100, info@grieserhof.bz.it


Momentan könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Weinhof Kager
    Weinhof Kager
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Weinhof Kager

Tipps und weitere Infos