st jakob leifers weinberge
st jakob leifers weinberge

Von der Haselburg nach St. Jakob

Diese kurze Spazierwanderung durch die Laubwälder bei Bozen ist besonders im Frühling und Herbst empfehlenswert.

Ausgangspunkt ist das Bozner Stadtviertel Haslach. Über den Küepachweg erreichen wir die Haselburg, die heute ein schickes Restaurant beherbergt. Von hier aus folgen wir noch ein Stück der asphaltierten Straße in Richtung Süden, dann zweigt auch schon rechts der Forstweg mit der Markierung “St. Jakob - Leifers” ab.

Der auch “Pedemontana” genannte Weg führt durch den Laubwald durch ein kleines Tal, welches sich hinter eine Kuppe versteckt. Nach einer Weile öffnet sich die Sicht in Richtung Salurner Klause, direkt im Tal unter uns liegt St. Jakob und dahinter das grüne Feld des Bozner Flugplatzes. Wir verlassen den Wald und erreichen das kleine Weinbaugebiet von St. Jakob, in dessen Mittelpunkt die Jakobskirche steht. Zurück geht es am selben Weg, alternativ ist der Abstieg in den Ort St. Jakob in der Talebene möglich, von wo es eine Linienbus-Verbindung zurück nach Haslach gibt.

Autor: AT

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Bozen, Stadtviertel Haslach
Ziel: St. Jakob (Leifers)
Wegweiser: Haselburg / Castel Flavon; St. Jakob
Erlebt: Mai 2015
Weglänge: ca. 4 km pro Richtung
Gehzeit: etwa 1,5 Std. pro Richtung
Höhenunterschied: ca. 200 m
Höhenlage: zwischen 250 und 440 m ü.d.M.
Hinweis: an heißen Tagen meiden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos