Kunstvoll wandern

Ausblicke und Einblicke in eine alte Kulturlandschaft - ein Bericht von Günther Hießleitner.

Einfach einmal das Auto daheim stehen lassen, eine Fahrkarte für den Zug lösen, den Rucksack packen. Ab zum Bahnhof, einige Stunden Richtung Süden fahren, aussteigen und loslaufen. Mehrere Tage lang wandern, durch eine Landschaft, die sich einmal nahezu mediterran, dann wieder alpin zeigt. Dazwischen Kunstwerke, die zum Staunen und Meditieren einladen - das alles bietet eine Tour, die im südlichen Südtirol beginnt und bei Meran endet. Sie ist gerade auch im Spätherbst oder im zeitigen Frühjahr besonders reizvoll.

Mehr darüber finden Sie hier:

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
  1. Teil 1: Von Neumarkt nach Söll

    Teil 1: Von Neumarkt nach Söll

    Ausführliche Wegbeschreibung und allgemeine Informationen zur Tour.
  2. Teil 2: Von Söll nach Kaltern

    Teil 2: Von Söll nach Kaltern

    Durch den Altenburger Wald.
  3. Teil 3: Von Kaltern zum Steinegger nach St. Pauls und Perdonig

    Teil 3: Von Kaltern zum Steinegger nach St. Pauls und Perdonig

    Von den Eislöchern und Schloss Hocheppan.
  4. Teil 4: Von Perdonig, Gaid über Prissian und Tisens nach Lana

    Teil 4: Von Perdonig, Gaid über Prissian und Tisens nach Lana

    Wanderwege durch Berg und Wald: von Gaid über Obersirmian und Grissian ins Burggrafenamt.
  5. Teil 5: Allgemeine Hinweise zur Tour

    Teil 5: Allgemeine Hinweise zur Tour

    Tipps und Vorschläge des Autors, die die Wanderung leichter machen!

Empfohlene Unterkünfte

  1. Wanderer-Gasthof Steinegger
    Hotel

    Wanderer-Gasthof Steinegger

  2. Hotel Torgglhof
    Hotel

    Hotel Torgglhof

Tipps und weitere Infos