Montiggl

Montiggl nennt sich das kleine Dorf am Großen Montiggler See.

Etwas abseits von den anderen Eppaner Dörfern liegt Montiggl mitten im Wald, an zwei sehr schön gelegenen Seen. Der Große und der Kleine Montigglersee sind Sommer wie Winter ein beliebtes Ziel.

Die Kirche im kleinen Dorfkern ist den Hl. Drei Königen geweiht. Sie entstand in der Spätgotik in den Jahren um 1470 und wurde mit einem Kreuzrippengewölbe ausgestattet, der Turm erhielt um 1518 sein niederes Pyramidendach. Die einzige Glocke im Turm wurde im Jahre 1505 gegossen und nach Montiggl gebracht. Der Altar in der Kirche stammt aus dem Barock, Elemente aus der Renaissance kann man ebenfalls erkennen. Der Mesnerdienst in der Kirche wird jedes Jahr von einer anderen Familie im Dorf übernommen.

Montiggl ist der Mittelpunkt eines sehr beliebten und wichtigen Wander- und Erholungsgebietes. Hier befindet sich das Ende bzw. der Start des Frühlingstales, das bereits vor dem Frühling seine Blumen leuchten lässt. Es verbindet den großen Montigglersee mit dem Kalterer See. Montiggl dient auch als Kulisse für Veranstaltungen wie z.B. die “Montiggler Weis(s)e”: Weißwein, Küche mit Montiggler Spezialitäten und Musik verbinden im August die Bevölkerung des Dorfes und zahlreiche Gäste.

Empfohlene Unterkünfte: Montiggl

  1. Gartenhotel Moser
    Hotel

    Gartenhotel Moser

  2. Seehotel Sparer
    Hotel

    Seehotel Sparer

Tipps und weitere Infos