Wanderung zur Leuchtenburg oberhalb des Kalterer Sees

Vom Kalterer See zur Ruine kommt man in kurzer Zeit - eine Wanderung für die ganze Familie.

Wir, zwei Frauen und vier Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren, parken unser Auto etwas oberhalb des Kalterer Sees im Ortsteil Klughammer, gegenüber von St. Josef am See. Der kleine Parkplatz am Wald befindet sich rechts neben der Straße, kurz vor dem Straßenschild, das den Riegel “Kreit” verkündet. Ein Wegweiser sagt uns, dass wir den Weg Nr. 13 nehmen sollen, der eigentlich der einzige ist, der in Richtung Leuchtenburg bzw. zu den Rosszähnen führt. Es geht etwas steil nach oben, doch bald kommen wir an eine breite Forststraße, die auch für Radfahrer zu bewältigen ist. Wie zum Beweis, begegnen wir auch manchem Mountainbiker, der ordentlich in die Pedale tritt.

Wir haben nun die Wahl, den langen (ca. 50 Min.), breiten Weg zu nehmen oder auf einem Steig, der auch von anderen oft benutzt wird, kurz und steil nach oben zu gehen. Eine Ritterburg will erobert werden und außerdem ist es wichtig, die Ruine der Leuchtenburg ausgiebig zu erforschen. So entscheiden sich die Jungs für die intensive, kürzere Version der Wanderung. Sehr motiviert gehen sie voran, etwas schweißtreibender ist die Aktion für die Mütter und den jüngsten Ritter. Nach ca. 15. Min. aber ist es schon soweit: “Burg in Sicht“ heißt es und schon sind wir an der Einstiegsstelle der Leuchtenburg.

Innen wird geschaut, geklettert, kontrolliert und diskutiert. Und weil es im Schatten der Mauern etwas kühl wird, steigen wir wieder heraus und begeben uns an sonnigere Plätzchen. Auch zur Fahne, die aus der Ferne gut sichtbar ist, kommt man durch geheimnisvolle Büsche oder an den Burgmauern entlang. Eine kleine Marende am Rande der Burganlage der Leuchtenburg stärkt uns für den Abstieg. Nun folgen wir der Markierung 13A oder einfach nur den Wegweisern. Wir wandern nun die breiteren Pfade entlang und bald schon entdecken wir unsere Einstiegsstelle von vorhin. Am Parkplatz angekommen, sind wir alle angenehm müde, der Nachmittag im Wald und auf der Burg hat sich wahrlich gelohnt.

Autor: RD

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Klughammer, kleiner Parkplatz kurz vor dem Riegel “Kreit”
Weg: Von Kreit am Kalterer See hinauf zur Leuchtenburg
Wegnummern: 13, 13A
Höhenlage: zwischen 310 bis 577 m ü.d.M.
Weglänge: ca. 13 km
Gehzeit: ca. 2 Stunden (hin und zurück)
Familientauglich? Ja, sehr. Aufgrund der Kürze auch für kleinere Kinder geeignet. Trittfestigkeit Voraussetzung.
Erlebt: September 2010
Weitere Infos: Tourismusbüro Kaltern, Tel. +39 0471 963169, E-Mail: info@kaltern.com

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Elefant
    Hotel

    Hotel Elefant

  2. Hotel Weingarten
    Hotel

    Hotel Weingarten

  3. Wanderer-Gasthof Steinegger
    Hotel

    Wanderer-Gasthof Steinegger

  4. Schloss Hotel Korb
    Hotel

    Schloss Hotel Korb

  5. Seehotel Ambach
    Hotel

    Seehotel Ambach

Tipps und weitere Infos