Kalterer Hohenweg Kaltern Eppan
Kalterer Hohenweg Kaltern Eppan

Wanderung am Kalterer Höhenweg nach St. Michael

Herbstwanderung von der Mittelstation der Mendelbahn ins Zentrum von Eppan an der Weinstraße.

Der Bahnhof von St. Anton oberhalb von Kaltern ist der Ausgangspunkt unserer Herbstwanderung am Fuß der Mendel. Die traditionsreiche Standseilbahn hat neuerdings auch eine Mittelstation - den Haltewunsch haben wir vor dem Start dem Zugführer mitgeteilt. Es ist Mitte Oktober und Nebel hüllt die Landschaft in weißgraue Wolken. Wir brechen in nördliche Richtung auf, der erste Wegabschnitt ist angenehm breit. Doch schon bald zeigt der Wegweiser auf einen schmalen und teilweise auch steil ansteigenden Pfad durch den bunten Laubwald. Oberhalb von St. Nikolaus bei Kaltern kreuzt der Kalterer Höhenweg den steinigen Mendelsteig.

Auf einem Forstweg geht es weiter, die Markierung führt uns zweimal über die Mendelpass-Straße. Dann geht es wieder durch den Wald, nach Matschatsch am Gandberg. Wir erreichen eine schöne Lichtung, wo wir eine Rast einlegen. Inzwischen hat die Sonne die Nebelschwaden vertrieben und der hellblaue Himmel leuchtet im Kontrast zu den herbstlich bunten Laubbäumen. Die Markierung Nr. 7 führt uns von hier aus hinunter zum Steinegger. Dort folgen wir der Markierung Nr. 540, die uns vorbei an den Schlössern Moos-Schulthaus, Englar und Gandegg nach Pigeno und St. Michael Eppan bringt. An der Dominikanerkirche vorbei geht es in die Bahnhofstraße, und von dort mit dem Linienbus nach St. Anton zurück. Eine besonders im Herbst empfehlsame Wanderung, auf der man die Landschaft des Überetsch erkunden kann.


Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über das Wetter und die aktuellen Bedingungen!


Ausgangspunkt: Mittelstation der Mendelbahn oberhalb von St. Anton Kaltern
Route: Mendelbahn - Kalterer Höhenweg - Matschatsch - Gasthof Steinegger - St. Michael Eppan
Wegweiser: Nr. 9, 7, 540
Weglänge: ca. 10,5 km
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Höhenunterschied: 330 m (Aufstieg), 650 m (Abstieg)
Höhenlage: zwischen 410 und 890 m ü.d.M.
Erlebt: Oktober 2010


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos