Museion

Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Bozen nennt sich ”Museion”.

Im Bild: Museion, Fotos: Othmar Seehauser, Courtesy: Museion, Bozen

Das Museion in Bozen ist ein Bau, der in der Landeshauptstadt Südtirols ganz neue Akzente setzt - und damit auch polarisiert. Die Glasfront bringt Transparenz und Offenheit zum Ausdruck, was auch im Inneren des Hauses zu spüren ist. Der Bau soll eine symbolische Verbindung zwischen Alt- und Neustadt darstellen. Ein Atelierhaus ganz in der Nähe wird den Künstlern während ihres Aufenthaltes zur Verfügung gestellt und lässt bewusst den Eindruck des Museions als Kunstwerkstatt entstehen. Das “Museion” besteht schon seit 1985 und wurde von einem privaten Verein mit Unterstützung der Autonomen Provinz Bozen gegründet. 1987 bezog es die Räumlichkeiten in der Sernesistraße und hatte von Beginn an den Zweck, die Kunst (und somit die Künstler) zwischen Ala und Kufstein, also dem historischen Tirol, ab 1900 zu fördern. Anfang der 90er Jahre wurde damit begonnen, die italienische mit der deutschen Kunst zu vergleichen. 1991 entstand dann der Name “Museion”.

Seit dem Jahre 2000 ist Alois Lageder Präsident der Stiftung und der Name der Einrichtung wurde mit “Museum für moderne und zeitgenössische Kunst” erweitert. Im Laufe der Zeit wurde optisch und auch inhaltlich eine Öffnung nach außen zu erkennen, und neue Projekte wurden in das Museion integriert: “Das kleine Museion” im Don Bosco Viertel der Stadt, oder die Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Bozen, dem Stadttheater, der Universität Bozen und der EURAC sind nur einige der Initiativen, die in die Wege geleitet wurden und werden. Das Museion wird heute noch von dem Verein Museion und der Autonomen Provinz Bozen gemeinsam geführt und über Mitglieder-und Förderbeiträge (privat und öffentlich) finanziert.

Im Herbst 2007 startete eine neue Initiative. “Museion Mobil” fährt durch das ganze Land und bietet in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendzentren, Bildungshäusern und Kulturvereinen Vorstellungen zum Thema Kreativität, Kunst oder Persönlichkeitsbildung. “Museion Mobil” arbeitet mit vielen Bibliotheken, Kulturvereinen, Theatern und anderen kulturellen Einrichtungen zusammen. Das Museion spricht jede Generation an, auch die jungen Mitbürger, für die es eigene Aktionparcours oder die Museumsraupe gibt, in und mit denen die Ausstellung spielerisch erkundet wird.

Öffnungszeiten:
ganzjährig jeweils Dienstag bis Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr, Donnerstag bis 22.00 Uhr

Weitere Infos:
Tel. +39 0471 223413
info@museion.it

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Residence Traubenheim
    Hotel

    Hotel Residence Traubenheim

  2. Hotel Elefant
    Hotel

    Hotel Elefant

  3. Hotel Post Gries
    Hotel

    Hotel Post Gries

  4. Bad St. Isidor
    Gasthof

    Bad St. Isidor

  5. Geighof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Geighof

Tipps und weitere Infos