RS bozen mit zentrum oben
RS bozen mit zentrum oben

Gerbergasse

Die Gerbergasse am östlichen Ende der Altstadt führt weiter zur sogenannten Zollstange, der früheren Zollstelle der Stadt.

Dort, wo die Lauben enden, führt eine kleine Gasse in östlicher Richtung weiter: Es handelt sich um die Gerbergasse (Via dei Conciapelli), die die Weintraubengasse mit der Piavestraße verbindet.

Benannt ist die Gerbergasse, unterhalb des Rathausplatzes und oberhalb des Parkhotels Laurin zu finden, nach der Zunft der Gerber. Hier wurden früher die rohen Tierhäute durch den Einsatz von Gerbstoffen zu Leder verarbeitet, und dementsprechend war - wie auch in der Bindergasse - der Geruch in diesem Teil der Stadt. Die Häuser mit ihren Türmchen muten mittelalterlich an und beherbergen heute kleine Geschäfte und Dienstleister wie Kosmetikstudios und Friseure.

Am Ende des engen Gässchens führt heute die Piavestraße zur sogenannten Zollstange im historischen Zwölfmalgreien. Dort befand sich einst die Zollstation der Handelsstadt Bozen. Die Gerbergasse gehört zum historischen Zentrum und kann nur zu Fuß entdeckt werden.

Momentan könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos