Weinjahr

Das Jahr vergeht - der Wein gelingt: Der Ablauf im Weinberg von Januar bis Dezember.

Januar - März:

Im Januar beginnt der Rebschnitt: Das einjährige Holz wird bis auf 1 - 2 Ruten weggeschnitten und “gefirmt”, d.h. von überschüssigen Trieben befreit. In den Kellereien wird der erste Neuwein abgefüllt. Im Februar und März (durchschnittliche Temp. 8°C) werden diese Ruten an die Drähte angebunden, das sogenannte “Binden” beschäftigt meist die Frauen. Vorher werden die Pergeln “aufgerichtet”, Säulen und Drähte werden kontrolliert, eventuell repariert.

April - Juni:

Im April (durchschnittliche Temp. 12°C) weinen die Reben, das heißt das Wasser wird von den Wurzeln bis zur Schnittstelle getrieben und kommt dort als Tropfen (Tränen) zum Vorschein. Im Mai (durchschnittliche Temp. 17°C) und Juni (durchschnittliche Temp. 22°C) wachsen die frischen Triebe, diese muss man durch entsprechende Pflegemaßnahmen vor Peronospera schützen. Die meisten Weine vom Vorjahr werden jetzt im Juni abgefüllt, denn die Vollreife ist erreicht.

Juli - September:

Im Juni und Juli (durchschnittliche Temp. 23°C) wird die Laubarbeit verrichtet, das heißt Geiztriebe und überflüssige Blätter werden weggenommen, um die Trauben von der Sonne noch besser reifen zu lassen. Im August (durchschnittliche Temp. 20°C) werden die überschüssigen Trauben entfernt, so dass auf jedem Trieb nur eine Traube hängen bleibt, denn nur so wird daraus ein guter Wein. Hagel kann jetzt das Werk eines Dreivierteljahres zerstören. Die Ernte beginnt mit den weißen Rebsorten in den tiefen Lagen am 6.-8. September (durchschnittliche Temp. 17°C) und dauert bis Mitte Oktober (durchschnittliche Temp. 13°C) in Lagen über 500 m Meereshöhe.

Oktober - Dezember:

Im Oktober werden die voll ausgereiften Trauben in 2-3 Gängen ausgelesen um möglichst Qualitätsweine zu erzeugen. Im November wird der Wein nach 6 bis 10 Tagen Gärungszeit von den Trestern abgezogen und in Lagerfässer gefüllt. Aus den Trestern wird später der Grappa gebrannt. Bis Mitte Dezember gärt der Wein in den Fässern. Sobald der Boden friert, ruht sich die Rebe bis zum Vegetationsbeginn im März aus.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Elefant
    Hotel

    Hotel Elefant

  2. Schloss Hotel Korb
    Hotel

    Schloss Hotel Korb

  3. Hotel Hasslhof
    Hotel

    Hotel Hasslhof

  4. Parc Hotel am See
    Hotel

    Parc Hotel am See

  5. Hotel Torgglhof
    Hotel

    Hotel Torgglhof

Tipps und weitere Infos