RS aussicht tramin dahinter monte bondone mit schnee
RS aussicht tramin dahinter monte bondone mit schnee

GeoWeg Höllental

Der GeoWeg in Tramin folgt dem Höllentalbach und führt durch die Reblagen des Weindorfes und Tramins Geogeschichte.

Der GeoWeg in Tramin ist kein Weinlehrpfad im eigentlichen Sinne, sondern erzählt von den Gesteinsarten in diesem Gebiet und zieht sich auch durch die mediterrane Landschaft der Traminer Weinberge. Der Schotterweg folgt dem Höllentalbach und führt anfangs durch die Reblandschaft, vorbei an einem großen Felsblock aus Kalktuff mit dem Bildstock des Hl. Nepomuk.

Weitere Tafeln erzählen von historischen Ereignissen, wie dem Murenabgang im Jahr 1986, Fossilien, Gesteinsschichten und einer 245 Millionen langen Geogeschichte, die auch an den einzelnen Felsformationen ablesbar ist. Eine Ruheinsel lädt dann zum Verweilen ein und den Ausblick auf die Weinberge zu genießen. Der Weg kann auch ausgedehnt werden: Anstatt wieder zurückzuwandern, einfach dem Pfad Nr. 10 zum Gummererhof und dann links der Nr. 4 (Zogglerwiese) folgen, und über Söll und den Naturerlebnisweg Tramin ins Dorf zurückkehren.

Kontaktinfos

Eintritt

frei zugänglich

Mehr Infos

Gehzeit: ca. 30 Minuten
Weglänge: 1,7 km
Höhenunterschied: 135 m
Höhenlage: zwischen 268 und 385 m ü.d.M.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen