Mountainbike-Tour auf dem Dürerweg am Salurnberg

Albrecht Dürer nutzte 1494 den Pfad über den Sauchpass auf seiner Reise nach Italien, als die Talsohle noch ein unwirtlicher Sumpf war.

In St. Florian südlich von Neumarkt (Anschluss an den Etschradweg) beginnt die 36 km lange Radwanderung, die sich in südliche Richtung nach Laag, und von dort über Forststraßen und Ochsenkarrenwege zuerst ins Dorf Buchholz und dann weiter auf den Sauchpass hinauf zieht. Die Sauchpasshütte auf 915 m Meereshöhe steht an der Grenze Südtirols zum Trentino und bietet sich mit deftigen Gerichten für die Mittagspause an.

Weiter geht es auf dem Weg zum Lago Santo, dem Heiligen See (1.230 m ü.d.M.) durch den Mischwald. Der höchste Punkt der Tour ist erreicht, wir blicken auf die weißen Spitzen der Lagoraikette, die sich im Wasser des Sees spiegeln.

Die Abfahrt erfolgt auf der Asphaltstraße nach Cembra und von dort weiter durch die Wald- und Weinlandschaft bis ins Etschtal hinunter, zum Bahnhof von Lavis. Hier haben wir die Wahl, mit der Bahn zurück nach Südtirol zu fahren, oder die ca. 20 km auf dem Etschradweg zurück zum Ausgangspunkt zu radeln.

Autor: AT

Hinweis: Falls Sie diese Radtour machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Startpunkt: St. Florian bei Neumarkt (Kreuzung Etschradweg)
Fahrtzeit: ca. 4,5 Std.
Streckenlänge: 36 km (von St. Florian bis Lavis ohne Rückfahrt)
Höhenunterschied: 1.485 m (jeweils Anstieg und Abfahrt)
Höhenlage: zwischen 210 und 1.230 m Meereshöhe
Fahrbahnbelag: großteils Schotterweg (Forststraße) und Waldwege, Abfahrt ab Lago Santo auf Asphalt
Erlebt: Mai 2010

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Elefant
    Hotel

    Hotel Elefant

  2. Gasthof Hotel Terzer
    Gasthof

    Gasthof Hotel Terzer

  3. Appartement Hotel Matscher
    Hotel

    Appartement Hotel Matscher

  4. Hotel Mandelhof
    Hotel

    Hotel Mandelhof

  5. Hotel Traminerhof
    Hotel

    Hotel Traminerhof

Tipps und weitere Infos