Gschnon

Die kleine Ortschaft Gschnon besteht aus einer Einsiedelei der Kapuziner und einigen Bauernhöfen.

Der einzige Teil Montans, der an der Südseite des Mühlentals liegt, ist Gschnon. Die Ortschaft ist derart klein, dass die Bezeichnung “Dorf” schon etwas übertrieben ist. Doch gerade die Abgeschiedenheit hier, mitten im Naturpark Trudner Horn, macht die Besonderheit von Gschnon aus. Die Kapuziner führen hier ihre “Oase der Stille”, ein kleines, malerisches Kloster mit Kirchlein, dessen Ursprung auf das 17. Jh. zurückgeht.

Wanderer können von Gschnon aus zum Aussichtspunkt Kanzel, auf das Trudner Horn oder auf die Almwiesen bei Gfrill hinauf gehen und dabei die Schönheiten der Flora und Fauna des Naturparkes genießen. Einige der Bauernhöfe bei Gschnon bieten in ihren Schankbetrieben typische Südtiroler Köstlichkeiten.

Empfohlene Unterkunft: Gschnon

  1. Berggasthof Dorfner
    Privatzimmer

    Berggasthof Dorfner

Tipps und weitere Infos