nikolaus kaltern PC
nikolaus kaltern PC

St. Nikolaus

Der Hl. Nikolaus ist in Südtirol ein gefeierter Mann: Das Fest ist ein traditioneller Brauch, der im restlichen Italien unbekannt ist.

An der Südtiroler Weinstraße gibt es einen Ort, an dem der Nikolaus am 6. Dezember besonders gefeiert wird. St. Nikolaus, eine Fraktion von Kaltern, widmet diesem Mann und seinem Widersacher, dem Teufel, eine festliche Zeit. Während die Teufel am Vorabend ihre Runden drehen, wird am Tag des Hl. Nikolaus vom Morgen an gefeiert. Bereits am Vormittag wird nach der Hl. Messe aufgeschenkt und selbstgemachter Kuchen serviert. In den Häusern herrscht feierliche Stimmung.

Ein Bauern- und Handwerkermarkt füllt an diesem Tag einige Innenhöfe des idyllischen Dörfchens und um 14 Uhr kommt natürlich der Hl. Nikolaus auf den Dorfplatz, um die Kinder zu segnen und ihnen kleine Säckchen zu bringen. Dieser Besuch des Hl. Nikolaus wird in vielen Dörfern mit einem Umzug zelebriert, damit alle Kinder den Mann sehen und bewundern können. Auch Messen und Andachten ihm zu Ehren werden gefeiert, denn eigentlich ist dieser Tag ein religiöser Feiertag.

Der Hl. Nikolaus war Bischof von Myra und gilt als Schutzpatron der Kinder. Viele Legenden über Wunder und gute Taten ranken sich um seine Gestalt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Bio Bauernhof St. Quirinus
    Bio Bauernhof St. Quirinus
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Bio Bauernhof St. Quirinus

Tipps und weitere Infos