RS eisloecher eppan
RS eisloecher eppan

Eislöcher

Auf dem Gemeindegebiet von Eppan unterhalb der Mendel bietet ein Naturphänomen eine willkommene Abkühlung im Sommer.

Die Eislöcher am Fuße des Gandberges gelten als geologische Attraktion. Durch verschiedene Porphyrschuttmassen aus längst vergangenen Zeiten hat sich hier auf 500 m Meereshöhe, in einer Mulde von ca. 200 m Länge und bis zu 50 m Breite, ein lokales Kaltluftgebiet gebildet.

Ein Wanderweg führt zu den Eislöchern, große Steinblöcke, aus denen auch im Hochsommer kalte Luft strömt. Die 0 bis 9° C kalte Luft bildet sogar Eiszapfen an den Öffnungen der Felsen. Erklärbar ist das Ganze mit dem physikalischen Prinzip der Windröhre: An den oberen Öffnungen der Steinblöcke dringt warme Luft ein, kühlt ab und fällt nach unten, wo sie als kalte Luft ausströmt. Dies erklärt auch die faszinierende hochalpine Vegetation in der näheren Umgebung: Sie weist rund 600 verschiedene Pflanzen auf, die es sonst nur im Gebirge ab 1.200 m ü.d.M. gibt.

Die Wanderung startet in Oberplanitzing in Kaltern (Weg Nr. 15) oder in St. Michael in Eppan (Nr. 7A und 15) bzw. beim Gasthof Steinegger in Eppan Berg und führt durch Wälder und Weinreben zu diesem faszinierenden Naturphänomen. Die Tour ist auch bei Familien sehr beliebt, Stufen, Steinblöcke und Engstellen verhindern allerdings das Durchkommen mit dem Kinderwagen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Heideggerhof
    Heideggerhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Heideggerhof

Tipps und weitere Infos