Nordic Walking

Wie man mit zwei Stöcken und viel Schwung im Wald seinen Körper trainiert.

Seit langer Zeit schon in Skandinavien praktiziert, hat die Sportart Nordic Walking in den letzten Jahren auch bei uns immer mehr Anhänger gefunden. Das Schöne an Nordic Walking: Menschen jeder Generation können es durchführen. Das Walken ist bereits ein Begriff, bei Nordic Walking werden zusätzlich zwei Stöcke zu Hilfe genommen, die Bewegung also auch am Oberkörper intensiviert.

Im Vergleich zum üblichen Walken erhöht sich der Energieverbrauch bei dieser Sportart um 20%, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich lösen sich durch die Bewegung mit den Stöcken. Nordic Walking erhöht die seitliche Beweglichkeit der Nackenpartie und Wirbelsäule, schont Knie und andere Gelenke, stärkt die Muskeln des Unterarms, die Schultermuskulatur, Bauch-, Brust- und Rückenmuskulatur und erhöht durch den Einsatz der Stöcke die Sicherheit auf glattem Untergrund.

Eines ist klar: Nordic Walking sorgt für gute Kondition, stärkt die Muskulatur und verbessert Beweglichkeit und Blutkreislauf (auch im Nacken- und an den Schultern). Ein konstanter Puls von 120 bis 150 pro Minute ist das ideale Maß für eine positive Bilanz am Ende der Wanderung. Außerdem ist die Gegend an der Südtiroler Weinstraße ideal für diesen Sport. Viel Spaß und Ausdauer!

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Elefant
    Hotel

    Hotel Elefant

  2. Hotel Residence Traubenheim
    Hotel

    Hotel Residence Traubenheim

  3. Gasthof Hotel Terzer
    Gasthof

    Gasthof Hotel Terzer

  4. Wanderer-Gasthof Steinegger
    Hotel

    Wanderer-Gasthof Steinegger

  5. Hotel Torgglhof
    Hotel

    Hotel Torgglhof

Tipps und weitere Infos