Unterfennberg

Unterfennberg ist eingebettet in eine idyllische Naturlandschaft und ein perfekter Ort für die Sommerfrische.

Unterfennberg befindet sich auf dem Plateau hoch ober dem Dorf Margreid auf 1.030 m ü.d.M. Die Natur, der See, die Ruhe und die Höhe des kleinen Ortes locken die Menschen aus dem gesamten Südtiroler Unterland hierher zur Sommerfrische.

Der keine Bergsee, Fenner See genannt, der sich hier befindet, bildet gemeinsam mit der kleinen Kirche, dem gemütlichen Gasthof und der geschützten, unberührten Natur ein Ensemble wie aus dem Bilderbuch. Seit 1977 ist die Gegend rund um den Fenner See ein geschütztes, 10 ha großes Biotop. An die 35 verschiedene Orchideen, Ranunkeln sowie andere Pflanzen und auch der Flusskrebs haben hier ihre Heimat gefunden.

Eine Wanderung durch den Wald am Fennberg ist besonders empfehlenswert. Es gibt dabei viel zu entdecken wie z.B. die Mammutbäume in Fennhals, die im Jahre 1908 gepflanzt wurden, zu Ehren der Krönung des österreichischen Kaisers Franz Josef. Die kleine Kirche ist dem Hl. Leonhard geweiht und steht auf einem Hügel. Sie ist umgeben von einer eisernen Kette. Eine Sage erzählt, dass alle sieben Jahre ein Glied die Kette verlängert. Sobald sie die Kirche vollkommen umgibt, soll die Welt untergehen…

Tipps und weitere Infos