RS kohlern forstweg schneiderwiesen titschen totesmoos
RS kohlern forstweg schneiderwiesen titschen totesmoos

Titschen

Der Titschen mit seinen 1.616 m ü.d.M. ist der höchste Punkt des Kohlerer Berges und der Stadtgemeinde Bozen.

Der höchste Punkt der Stadt Bozen befindet sich auf dem 1.616 m hohen Titschengipfel, auch Titschen oder Stadlegg genannt. Es handelt sich gleichzeitig um den höchsten Punkt des Kohlerer Berges, in Italienisch einfach als “Colle”, also Hügel, bezeichnet. Das dort befindliche Dorf, Kohlern, ist mit der Kohlerer Seilbahn, der ältesten freischwebenden Seilbahn der Welt, erreichbar, die 1908 erstmals in Betrieb genommen wurde. Gegenüber erstreckt sich das Rittner Hochplateau.

Vom kleinen Bergdorf aus führt der Weg dann Sommer wie Winter auf den Gipfel des Titschen (1.616 m ü.d.M.). Bei Kletterern für seine steile Nordwand bekannt, kommen Wanderer über die Schneiderwiesen und das Tote Moos dorthin (Rundwanderung von ca. 3 Stunden). An der Ostflanke des Titschen wurde 1892 eine Aussichtswarte mit Panoramablick auf das Eggental und zum Rosengarten und Latemar errichtet. Den Gipfel selbst ziert ein Denkmal aus Stein.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos