Gewürztraminer

Der Gewürztraminer gehört zu den autochtonen Sorten im Überetsch und Unterland und kann hervorragend mit asiatischer Küche kombiniert werden.

Der Gewürztraminer gehört zu Südtirol, seit jeher. Er wird auch Roter Traminer genannt, weil die Beeren der Traube nicht gelbweiß, sondern rötlich sind. Der Duft der Traube ist betörend und erinnert an Rosen, der Geschmack hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Der Gewürztraminer braucht das alpinmediterrane Mikroklima in Südtirol und warme, sandige und lehmige Böden, am besten in Hanglage. Er wurde bis vor kurzem noch als Pergel angebaut, wächst und reift jetzt aber zum Großteil im Drahtrahmensystem.

Der Gewürztraminer ist vor allem in Italien sehr beliebt. Seine gehaltvolle Note, der Geschmack von Rosen, reifen Früchten, Lychee und Gewürznelken, seine goldgelbe intensive Farbe und die leichte Restsüße im Abgang geben dem Wein etwas Unverwechselbares. Er weist übrigens einen Alkoholgehalt von bis zu über 14% auf. Der Gewürztraminer passt hervorragend als Aperitif oder Dessertwein, zu Langusten und Hummer, Pasteten, anderen würzigen Vorspeisen und gebratenem Fisch.

Serviertemperatur: 11 bis 13°C

Tipps und weitere Infos