St. Jakob zu Kastelaz Tramin, Fresken 2011

St. Jakob in Kastelaz

Das Kirchlein St. Jakob in Kastelaz steht an einem besonderen Ort in Tramin.

Am Dorfeingang von Tramin erkennt man gleich den Hügel, auf dem eine kleine Häusergruppe und ein kleines Kirchlein stehen. Die Kirche ist dem Hl. Jakob geweiht und stammt aus der Zeit der Romanik. Im Jahre 1214 wurde sie erstmals schriftlich erwähnt. Der Geschichte nach soll das Kirchlein auf den Grundmauern eines römischen Isistempels stehen.

Sehenswert sind die inhaltsreichen Fresken: In der Apsis auf der Seite des linken, romanischen Schiffes sind “Bestiarien” zu sehen, sogenannte Mensch-Tierwesen, die dämonische Mächte darstellen sollen. Darüber erkennt man die zwölf Apostel und Christus mit den vier Evangelisten. Die Fresken wurden wahrscheinlich um 1220 gemalt. Das rechte Schiff stammt aus der Zeit der Gotik. Hier sieht man Fresken von Ambrosius Gander, einem Schüler des bekannten Malers Hans von Bruneck.

Die Kirche kann von Ostern bis Anfang November täglich von 10.00 - 18.00 Uhr besichtigt werden, Eintritt 2,00 Euro. Führungen finden unter Voranmeldung im Tourismusbüro jeden Freitag um 11.00 Uhr statt, Gruppenführungen auf Anfrage unter Tel. +39 0471 860131 / 0471 860190.

Weitere Informationen zu: St. Jakob in Kastelaz

Donnerstag, 21. März 2013 Notburga Sunzenauer
Guten Tag! Ist die Südtiroler WEinstraße durchgehend mit einem großen Touristenbus befahrbar oder gibt es Fahrverbote bzw. Gewichtsbeschränkungen für Autobusse? LG Burgi

Weinstrasse.com Team Montag, 25. März 2013
Guten Tag,

um von Ort zu Ort zu gelangen, ist die gesamte Südtiroler Weinstraße mit einem großen Reisebus befahrbar. Schwieriger wird es allerdings, wenn Sie zu den einzelnen Weingütern gelangen möchten, da muss die Gruppe das letzte Stück zu Fuß gehen. Wir wünschen eine schöne Reise!

Manuela - Team www.weinstrasse.com


Logo weinstrasse.com
de |  it |  en