RS bozen seilbahn jenesien
RS bozen seilbahn jenesien

Seilbahn Jenesien

In den 1930er Jahren wurde die Jenesiener Seilbahn geplant, die von Bozens Stadtrand auf den beliebten Tschögglberg fährt.

Das auf dem Tschögglberg gelegene Jenesien, ein Dorf mit herrlichen Wanderwegen und den Lärchenwäldern, die sich im Herbst in schönsten Orange- und Rottönen verfärben, ist entweder über eine 10 km lange kurvenreiche Bergstraße oder mit der Seilbahn Jenesien erreichbar. Ihre Geschichte reicht weit zurück: In den 1930er Jahren wurde auf Initiative eines Privatunternehmers eine Seilbahn geplant, um die Stadt besser und bequemer an das Hochplateau anzubinden.

Eröffnet wurde die Seilbahn 1937 und daraufhin mehrmals modernisiert, das letzte Mal im Jahr 2000. Sie startet in der Nähe von Schloss Runkelstein und den Talferwiesen und bringt Besucher in 9 Minuten bis auf 1.047 m Meereshöhe. In dieser Zeit können Sie Südtirols zahlreiche Facetten sehen: Der Blick reicht von den Burgen und Schlössern des Überetsch über die Stadt bis hin zu den schroffen Felsen der Dolomiten. Die Seilbahn fährt täglich zu jeder halben und vollen Stunde.

Die - inzwischen veraltete - Seilbahn Jenesien stellte am 22.11.2020 ihren Dienst endgültig ein, ein Neubau der Anlage mit maßgeschneidertem Mobilitätskonzept ist in Planung.


Höhenunterschied: 306 - 1.047 m ü.d.M.
Personenanzahl pro Kabine: 45
Fahrradtransport: möglich
Südtirol Pass: möglich
Dauer der Fahrt: 9 Minuten

Kontaktinfos

Öffnungszeiten

Seit 24. November 2020 nicht mehr in Betrieb.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos