P Bozen Oetzi Archaeologiemuseum
P Bozen Oetzi Archaeologiemuseum

Archäologie­museum

Im Ötzi-Museum in Bozen kann der Mann aus dem Eis bewundert werden.

Es dürfte das bekannteste Museum im Lande sein: Das Archäologiemuseum in der Hauptstadt Südtirols zeigt in seiner Dauerausstellung interessante archäologische Funde aus der Umgebung. Manchmal müssen diese historischen Stücke einer Sonderausstellung weichen, doch meist stehen sie für eine Besichtigung zur Verfügung.

Das Bekannteste am ganzen Museum ist aber die Gletschermumie, im Volksmund Ötzi genannt. Das Ehepaar Simon aus Nürnberg entdeckte den guterhaltenen Leichnahm 1991 am Hauslabjoch. Er soll ganze 5.300 Jahre alt sein. Seit diesem geschichtsträchtigen Tag wird Ötzi immer wieder untersucht und erforscht. Er liegt in einer eigenen Kammer im Archäologiemuseum, welche jederzeit einsehbar ist.

Die Mumie vom Similaun war zu Beginn die Ursache für einen Streit zwischen Österreich und Italien. Jeder der beiden Staaten wollte diese ganz besondere Mumie beherbergen. Schließlich fand Ötzi, der um 3400 v. Chr. lebte, in Bozen seine Ruhe, da nach Auswertungen festgestellt wurde, dass die Fundstelle auf italienischem Gebiet liegt.

Öffnungszeiten:
ganzjährig jeweils Dienstag - Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr

Im Juli, August und Dezember und an Feiertagen ist das Museum auch am Montag geöffnet. Geschlossen an Neujahr, 1. Mai und 25. Dezember.
Am 24. und 31. Dezember schließt das Museum um 15.00 Uhr.

Weitere Infos:
Tel. +39 0471 320100
info@iceman.it

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Geighof
    Geighof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Geighof

Tipps und weitere Infos